Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

DarĂĽber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen ĂĽber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Barrierefrei in den Urlaub – Ihre Reise-Checkliste für eine gelungene Auszeit

Anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung, welcher jährlich am 3. Dezember stattfindet, möchten auch wir vom Designhotel + CongressCentrum Wienecke XI. in Hannover unseren Beitrag leisten zu einer Welt, in der Menschen mit Beeinträchtigungen nicht ausgeschlossen, sondern würdevoll behandelt werden. Als Hotel, das den Großteil der Anforderungen an Gehunfähigkeit (Kategorie B2) erfüllt, kennen wir die Bedürfnisse und auch Schwierigkeiten, die Menschen mit Behinderung täglich vor Herausforderungen stellen. Deshalb haben wir im Folgenden eine Checkliste zusammengestellt, die Rollstuhlfahrer optimal auf eine entspannte Urlaubsreise vorbereitet.

Das Reiseziel

  • Welche Länder sind ideal auf Rollstuhlfahrer eingestellt (z.B. USA, TĂĽrkei, SĂĽdspanien)?
  • Welche klimatischen Bedingungen sind mit Ihrer Behinderung und eventuellen weiteren
  • Einschränkungen vereinbar?
  • Welche Aktivitäten möchten Sie unternehmen können?
  • Werden Sie auf behindertenfreundliche Restaurants in der Nähe angewiesen sein?

Der Transfer

Mit dem Flugzeug

  • Möchten Sie mit dem Rollstuhl abgeholt werden?
  • MĂĽssen Sie einen Bordrollstuhl beantragen?
  • Benötigen Sie ein medizinisches Betreuungsformular (z.B. nach kĂĽrzlicher OP)?
  • Sind Sie auf einen Betreuungsservice angewiesen? (spätestens 48 h vor Reiseantritt bei der Fluggesellschaft anmelden)
  • Ist der Transfer zwischen Flughafen und Hotel behindertengerecht?

Mit der Bahn

  • VerfĂĽgen die Umstiegs- und Zielbahnhöfe ĂĽber AufzĂĽge und behindertengerechte Toiletten?
  • Sind die ZĂĽge mit Rollstuhlrampen und Behindertentoiletten ausgestattet?
  • MĂĽssen Sie Hilfspersonal fĂĽr das Ein-, Aus- und Umsteigen organisieren?
  • Möchten Sie Ihr Gepäck separat verschicken lassen?
  • Möchten Sie einen Rollstuhlstellplatz buchen?
  • MĂĽssen Sie vorab klären, ob eine Begleitperson kostenlos mitfahren kann?

Mit dem Auto

  • Hat der (Miet-)Wagen genĂĽgend Stauraum fĂĽr Rollstuhl und Gepäck?
  • MĂĽssen Sie evtl. eine Rollstuhlverladehilfe organisieren?
  • Wo auf der Strecke gibt es Behindertentoiletten?

Die Unterkunft

Zentrale Hotelbereiche

  • Sind Behindertenparkplätze vorhanden?
  • Sind Eingang, Rezeption und Speisesaal mit dem Rollstuhl zugänglich?
  • VerfĂĽgt das Hotel ĂĽber einen Aufzug, der mit dem Rollstuhl befahrbar ist?
  • Sind die Wege zum Zimmer rollstuhlgerecht?
  • Sind die AuĂźenanlagen ebenerdig oder mit Rampe zu erreichen?
  • Stehen behindertengerechte Toiletten auch auĂźerhalb des Zimmers zur VerfĂĽgung?
  • Wurden befestigte Wege zum Strand oder zu anderen Zielen in der Umgebung angelegt?

Das Zimmer

  • Sind die TĂĽren breit genug?
  • Bietet das Zimmer genĂĽgend Platz zum Rangieren?
  • Ist Teppich im Zimmer verlegt, der das Befahren mit dem Rollstuhl erschwert?
  • Sind alle zentralen Bedienelemente und Ausstattungsgegenstände in Greifhöhe?
  • Ist das Bad behindertengerecht gestaltet (ebenerdige Dusche, klappbarer Wandsitz, WC mit Haltegriffen u.Ă„.)?
  • VerfĂĽgt das Zimmer ĂĽber einen Ganzkörperspiegel?
  • Bietet das Zimmer Zugang zu einem Balkon oder einer Terrasse?

Medizin & Sonstiges

  • Benötigen Sie ein ärztliches Attest oder gar eine Genehmigung vom Landesamt fĂĽr Gesundheit, um spezielle Medikamente mitzufĂĽhren?
  • Haben Sie die obligatorische Auslandskrankenversicherung abgeschlossen?
  • Ist Ihr Behindertenausweis noch gĂĽltig?
  • Sind Sie abgesehen vom Rollstuhl auf Hilfsmittel angewiesen, die Sie mitnehmen sollten?

Rollstuhlgerecht urlauben – im Wienecke XI. Hotel Hannover

Eine gute Planung ist die halbe Miete, wenn es ums Reisen geht. Mit den oben genannten Tipps im Gepäck steht einem sorgenfreien Urlaub mit Rollstuhl hoffentlich nichts mehr im Weg. Sollten Sie eine Deutschlandreise in Betracht ziehen, legen wir Ihnen gerne unsere schöne Stadt Hannover ans Herz, die weit mehr als nur Messen zu bieten hat. Unser Design- und Smart-Hotel wird jeglichen Ansprüchen an ein komfortables Logieren gerecht – das gilt gleichfalls für die Bedürfnisse unserer Gäste, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Sprechen Sie uns gerne an – wir geben bereitwillig Auskunft über unsere behindertengerechten Lösungen.