Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

DarĂĽber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen ĂĽber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Hygienestandards in der Hotellerie

Hygiene spielt in allen Lebensbereichen eine wichtige Rolle. Nur durch die Einhaltung bestimmter Standards lässt sich die Ausbreitung von Keimen, Bakterien und anderen Krankheitserregern verhindern. Das sorgt dafür, dass wir gesund bleiben. Ganz besonders im Gastgewerbe kommt es auf Sauberkeit und Hygiene an, denn Hotelzimmer, Speisesäle und Co werden stark frequentiert. Gerne beleuchten wir vom DesignHotel + CongressCentrum Wienecke XI. für Sie einige bereichsspezifische Anforderungen an die Hygiene in der Hotellerie.

Hotelzimmer

Hotelzimmer sehen jährlich eine Vielzahl an Gästen. Im Extremfall beziehen täglich neue Besucher die Räume – bei voller Auslastung eines Einzelzimmers macht das 365 Gäste im Jahr. Da niemand „Hinterlassenschaften“ wie Hautschuppen oder Haare von seinem Vorgänger vorfinden möchte, hat das Reinigungspersonal alle Hände voll zu tun. Zu den wichtigsten Aufgaben gehören:

  • LĂĽften
  • Papierkorb leeren
  • Betten frisch beziehen
  • Gebrauchte HandtĂĽcher & Bettwäsche waschen lassen
  • Bad reinigen
  • Möbel abstauben/feucht abwischen
  • Teppichboden saugen/Hartboden feucht wischen
  • Flecken entfernen

Hotels ab 3 Sternen sollten darüber hinaus regelmäßig einen Fußpilztest am Teppichboden durchführen und, wenn nötig, entsprechende Maßnahmen einleiten. Um zu gewährleisten, dass der Gast ein einwandfreies Zimmer erhält, werden die Reinigungsarbeiten üblicherweise einmal nachkontrolliert. Diese Art der Qualitätssicherung hilft, etwaige Versäumnisse aufzudecken und nachzubessern.

Sanitärbereiche

Ob das Bad im Hotelzimmer oder die Toiletten im Lobbybereich – für sanitäre Einrichtungen gelten sehr strengen Hygienevorschriften. Das feuchte und warme Milieu begünstigt die Vermehrung von Keimen. Daher ist eine tägliche sorgfältige Reinigung Pflicht. Hauptsächlich umfassen die Arbeiten:

  • Abfalleimer leeren
  • Fliesen & Fugen mit mildem Sanitärreiniger abwischen
  • Waschbecken mit einem sauren Unterhaltsreiniger putzen
  • Badewanne/Duschkabine mit einem rauen Schwamm reinigen
  • Toilette mit saurem Reiniger und separatem Lappen reinigen
  • Wasser im ToilettenbĂĽrstenhalter leeren
  • Armaturen/Ablagen mit einem weichen Tuch mit mildem Reiniger abreiben
  • Spiegel mit Glasreiniger putzen

Einige Hotels nutzen für die Nachkontrolle ein Gel, das nur unter UV-Licht sichtbar ist. So werden vor der Reinigung einige Stellen, z.B. der Toilettendeckel, mit dem Gel markiert. Sind später unter UV-Licht keine Rückstände mehr zu erkennen, hat das Reinigungspersonal gut gearbeitet.

KĂĽche

In der Hotelküche ist penibel auf die Lebensmittelhygiene zu achten. Eine sichere Verarbeitung der Nahrungsmittel sorgt dafür, dass die Gesundheit von Mitarbeitern und Gästen nicht gefährdet wird. Es gelten die EG- bzw. EU-Bestimmungen der Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV) in ihrer Neufassung von 2007. Zunächst müssen alle Arbeitsschritte ermittelt werden, die ein Risiko für die Lebensmittelsicherheit darstellen. Diese sind zu überwachen und zu dokumentieren. Zuvor definierte, geeignete Sicherheitsmaßnahmen müssen dann bei Bedarf umgesetzt werden. Konkret ist z.B. auf Folgendes zu achten:

  • Lebensmittel bei vorgeschriebener Temperatur lagern
  • Lebensmittel vor der Verarbeitung auf Verderblichkeit oder Schädlingsbefall kontrollieren
  • Verdorbene Lebensmittel entsorgen
  • Abfälle bis zur Entsorgung kĂĽhl lagern

Daneben ist auch auf die Ausstattungshygiene zu achten, sodass unbeschadete Lebensmittel nicht durch z.B. Kontakt mit einer unreinen Arbeitsfläche kontaminiert werden. Einige Anforderungen in diesem Bereich sind:

  • Arbeitsflächen sind glatt und leicht abzuwischen
  • Keine Schneidebretter aus Holz verwenden
  • GeschirrspĂĽler & andere Maschinen richtig reinigen
  • KĂĽhlschränke & Gefriergeräte von Zeit zu Zeit abtauen, säubern & Temperatur kontrollieren

Personal

Insbesondere das Küchenpersonal, das in Kontakt mit Lebensmitteln kommt, aber auch alle anderen Hotelmitarbeiter haben auf die eigene Hygiene zu achten, um selbst gesund zu bleiben und auch andere nicht zu gefährden. Hierfür stehen den Mitarbeitern verschiedene Schulungen zum Thema Personalhygiene zur Verfügung. Speziell für die Gastronomie gelten z.B. folgende Weisungen:

  • Krankheiten melden
  • Wasserdichte Pflaster auf offenen Wunden anbringen
  • Beim Niesen & Naseputzen (mit Papiertaschentuch) abwenden
  • Handhygiene nach jedem Toilettengang, Niesen, Naseputzen etc. einhalten
  • Schmuck vor jeder Handhygiene ablegen
  • Täglich duschen
  • Fingernägel regelmäßig schneiden
  • Arbeitskleidung per Kochwäsche reinigen

Ihr Wienecke XI. Hotel in Hannover

Als Smart- und Design-Hotel in Hannover legen wir großen Wert auf ein einmaliges Erlebnis für unsere Gäste. Ein ansprechendes Einrichtungskonzept sowie verschiedene smarte Leistungen für höchsten Komfort machen Ihren Aufenthalt bei uns zu etwas Besonderem. Selbstverständlich haben wir als 4-Sterne-Einrichtung auch in Sachen Hygiene einen äußerst hohen Anspruch. Die Auswahl von zuverlässigem Personal sowie die Bereitstellung regelmäßiger Weiterbildungen zeigen, dass wir unser Hygienemanagement ernst nehmen. Überzeugen Sie sich gerne selbst!